• 3
  • 1
  • 2

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Aus aktuellem Anlass bitte ich um Beachtung folgender Regelung:

Neben dem Sportplatz und dem Sportlerheim, die bereits für sämtliche Aktivitäten gesperrt wurden, sind ab sofort auch die Sporthalle und der Nebenraum (DGH) bis auf weiteres für öffentliche Veranstaltungen nicht mehr zugänglich.
Ein maßvoller Umgang mit der aktuellen Situation, so denke ich, ist derzeit wohl das vernünftigste, Hysterie hilft wohl am wenigsten. Wir wissen natürlich nicht, was noch kommen wird; und ggf. muß die Situation auch permanent neu bewertet werden.
Ein wichtiger Hinweis noch, vor allem im Hinblick auf die derzeit gefährdetsten Risikogruppen, also die älteren unter uns, sowie Menschen mit diversen Vorerkrankungen: Sollte jemand Hilfe benötigen, z.B. bei Beschaffung von Lebensmitteln, Medikamenten o.ä. elementaren Alltagsgegenständen, oder wichtige Besorgungen, die nicht durch eigene Familienangehörige erledigt werden können: Sie können sich gerne per Mail wenden an: gemeinde@niederahr.de oder mich unter der Gemeinde Rufnummer 02602 80369 telefonisch erreichen. Wir werden dann versuchen, im Rahmen unserer Möglichkeiten, so gut es geht zu helfen.

Der mobile Markt Mittwochs von 08:00 - 10:00 Uhr und auch unsere Metzgerei bietet auch weiterhin die Möglichkeit Fleischwaren, Backwaren, Obst, Gemüse, Eier / Käse und Fisch am Ort einzukaufen, ohne sich in die großen Discounter begeben zu müssen. Hier ist das Tragen einer Mundschutzmaske seit 29.04.2020 zwingend erforderlich! Ab sofort wird das reichhaltige Angebot des mobilen Marktes jeden 1. Mittwoch des Monats durch Waren des Weingut Hähn aus Güls erweitert! Bitte einfach mal vorbei schauen, es lohnt sich!
Die Bürgermeister Sprechstunde jeweils am Mittwoch in der Zeit von 18:00 - 19:00 Uhr wird bis auf Weiteres ausgesetzt. Jedoch kann bei vorheriger Terminabsprache (!) davon abgesehen werden! Termine bitte über Email: gemeinde@niederahr.de oder unter der Rufnummer 02602/80369 vereinbaren.
Auch unser Dorfmuseum in der "Alten Schule" bleibt bis auf Weiteres geschlossen!
Neben dem "normalen" Klappern fiel auch das traditionelle Sammeln aus bekannten Gründen aus. Dies soll aber, inklusive Klapperfrühstück, zu gegebener Zeit nachgeholt werden! Wir informieren Sie rechtzeitig über den Zeitpunkt!
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Kinder,
sieben Wochen mit erheblichen Einschränkungen in unserem täglichen Leben liegen nun bereits hinter uns. Ich sage herzlichen Dank dafür, mit welcher großartigen Disziplin, ob Alt oder Jung, Ihr diese für uns alle nicht leichte Zeit bisher gemeistert habt. Ab Sonntag, den 03.05.2020 werden wir unsere Spielplätze für unsere Kinder wieder öffnen. Dabei gibt es aber einige Regeln zu beachten. Jeder darf nur mit seinen im Hausstand lebenden Familienmitgliedern den Spielplatz nutzen. Die bisher schon geltenden Sicherheitsabstände von 1,5 m sind einzuhalten. Des Weiteren ist in eigenem Interesse darauf zu achten, dass nicht mehrere Familien das Spielgelände gleichzeitig nutzen!
Treffen oder Versammlungen sind verboten. Ich hoffe und wünsche mir, dass dies so funktioniert und dass wir in der kommenden Zeit weitere Lockerungen bekannt geben dürfen.
Bis dahin bleibt gesund und achtet aufeinander.

Herzliche Grüße,

Jürgen Eulberg
Ortsbürgermeister
Ahrer-Kids halten zusammen

Auch in Niederahr zeigen die Kids, dass sie trotz der Distanz zusammengehören.
Die Steinstraße wächst und wächst mit jedem Tag. Fleißig malen die Niederahrer Kinder fast täglich neue Steine, um den Menschen Mut zu machen. Ob Jung oder Alt, alle erfreuen sich an dem wachsenden Kunstwerk in dieser schwierigen Zeit. Der verbundene Weg der Steinstraße soll den Zusammenhalt der Kinder im Dorf symbolisieren. Macht bitte weiter so und helft mit, unsere Straße im Zauberwald weiter wachsen zu lassen.

Eure Ahrer Kids

Ahrer Kids
Aktuelle Informationen zu Besuchen des Gottesdienstes!

Die telefonische Voranmeldung entfällt ab dem 1. Juli

Mit Beginn des Monats Juli wollen wir den Messbesuch auch am Wochenende ohne vorherige telefonische Anmeldung ermöglichen. Lediglich zu Sondergottesdiensten (wie Kirmes oder Patrozinium), zu denen mit einem großen Andrang gerechnet werden kann, wird man sich weiterhin anmelden müssen. Die Höchstzahl der Mitfeiernden ist nach wie vor abhängig von der Größe der Kirche. Die Daten der Gottesdienstbesucher müssen auch weiterhin erfasst werden.

Erfassung der Gottesdienstteilnehmer in allen Messen

Die Gottesdienstteilnehmer müssen ihren Vor- und Zunamen sowie ihre Telefonnummer auf einen Zettel schreiben, der gefaltet am Kircheneingang abgegeben wird. Vorbereitete Zettel zur Mitnahme nach Hause liegen in den Kirchorten bereit. Sie können natürlich auch andere Zettel verwenden, auf die Sie die o.g. Angaben schreiben. Wir sind verpflichtet, die Daten der Gottesdienstteilnehmer zu erfassen, um im Falle einer Infektion des Gesundheitsamt Auskunft geben zu können.

Teilnehmerlisten der Gottesdienstbesucher

Um erforderlichenfalls Infektionsketten nachweisen zu können, werden Ihre Daten (Name und Telefonnummer, unter der Sie ggf. durch das Gesundheitsamt zu erreichen sind) erfasst. Diese werden verschlossen im Pfarramt verwahrt und vier Wochen nach dem jeweiligen Gottesdienst vernichtet und zu keinem anderen Zweck verwendet.

Weitere Hinweise zur freundlichen Beachtung

Personen mit Erkältungssymptomen und/oder Fieber dürfen die Kirche nicht betreten. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes („Alltagsmaske“) ist beim Betreten und Verlassen der Kirche vorgeschrieben. Während des Gottesdienstes können Sie die Maske absetzen. Bitte beachten Sie durchgängig die Abstandsgebote. Entsprechende Markierungen im Kirchenraum werden vorgenommen. Am Eingang der Kirche gibt es eine Möglichkeit zur Händedesinfektion. Gemeindegesang ist derzeit leider nicht gestattet. Bringen Sie für das Gebet bitte dennoch Ihr eigenes Gotteslob mit. Die Kollekte erfolgt erst bei Verlassen der Kirche am Ausgang, wo entsprechende Körbchen bereitstehen. Ein Ordnungsdienst wird Sie beim Betreten der Kirche begrüßen, Ihnen beim Einnehmen des Platzes helfen und einen Hinweis zum Kommunionempfang unter besonderen Hygienemaßnahmen geben. Allgemeine Hinweise finden Sie ebenso in der Kirche. Bitte beachten Sie auch die entsprechenden Veröffentlichungen in den Verbandsgemeindeblättern und den Aushängen an den Kirchorten.


Die Öffnungszeiten des Pfarrbüros in Nentershausen (Tel: 06485 / 880060):

Montag 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Dienstag 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Mittwoch 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

Freitag 09:00 - 12:00 Uhr

Alle Infos finden Sie auch im aktuellen Verbandsgemeinde Blatt unter "Kirchliche Nachrichten" oder in der Onlineausgabe des Verlages




Ortsbürgermeister Jürgen Eulberg